Kurse

Da wir verschiedene Stile des Hatha Yoga anbieten, hier ein kleiner Überblick:

BASIC
Die Verbindung von Atemübungen (Pranayama) und Yogahaltungen (Asanas) und einer abschließenden Entspannung schafft die ideale Balance zwischen Körper und Geist. Jede Einheit beginnt mit einer Zentrierung und Atemmeditation, danach folgen Aufwärmübungen und eine Übungsabfolge verschiedener Asanas. Eine Tiefenentspannung rundet die Einheit ab. Ruhe, Gelassenheit, Vitalität und Gesundheit sind die langfristigen Erfolge dieses für Einsteiger gut geeigneten Unterrichts.

FLOW
Im FLOW werden die verschiedenen Asanas miteinander verbunden, dadurch entsteht ein harmonischer Bewegungsfluss. Die Bewegungen werden vom Atem geführt, die Muskulatur dabei gekräftigt und Ausdauer, Balance und Beweglichkeit werden gefördert. Je nach Fokus der Klasse werden verschiedene Körperpartien angesprochen. Den Abschluss bildet auch hier eine Entspannungseinheit, die Körper und Geist vollständig zur Ruhe bringt. Für fortgeschrittene Anfänger geeignet.

DYNAMISCHES YOGA
Diese Einheiten beruhen auf der Methode nach  B.K.S. Iyengar, einem der Pioniere des modernen Yoga. Die Yogahaltungen werden in kleine Schritte aufgeschlüsselt und so den Möglichkeiten des Einzelnen angepasst. Haltungsfehler und daraus entstehende Leiden, wie etwa Rückenprobleme, können behoben werden. Diese Präzision schafft Kraft, Ausdauer, Balance und Flexibilität. Typisch ist die Verwendung von Hilfsmitteln (zB Gurte, Klötze) und bei Bedarf werden die Übungen in Zwischenschritte aufgeschlüsselt. Genaue Beobachtung, Anweisung, Korrektur und ein didaktisch gut durchdachter Unterrichtsstil bringen Übende in exakte Positionen und dorthin, was B.K.S. Iyengar „Meditation in Aktion“ nennt: das Vertiefen und Erforschen einer Haltung. Für Anfänger geeignet.

MEDITATION
„Śamatha“ bedeutet „Stilles Verweilen“ und ist eine Meditationstechnik, mit der innere Stabilität, Aufmerksamkeit und Konzentration geschult werden. Der Kurs ist praxis- und alltagsbezogen, sodass das Gelernte sofort im täglichen Leben angewendet werden kann. Bereits nach wenigen Einheiten sind positive Veränderungen möglich.
Ablauf: Dehnungsübungen (einfache Yoga-Asanas im Stehen und im Sitzen), Sitzmeditation (Śamatha-Meditation = Konzentration und Achtsamkeit), Gehmeditation, Austausch. Geleitet wird der Kurs von Monika Eisenbeutel, stv. Direktorin am Tibetzentrum in Hüttenberg, sie ist langjährige Meditations- und Achtsamkeitstrainerin. Keine Vorkenntnisse nötig!

HORMONYOGA 
Hier lernst du wie du deine Hormone in den Griff bekommst und dich in jeder Lebenslage und -zeit (Pubertät bis Menopause) einfach ausgeglichener fühlst. Für Anfänger geeignet.