team

Andrea Schumi
Aus ihrem Wunsch heraus, einen Ort zu schaffen, an dem jede/r sein Yoga finden und praktizieren kann, der ganz und nur Yoga gewidmet ist, einen Ort der Entfaltung, der Ruhe, der Begegnung mit anderen aber vor allem mit sich selbst, entstand im September 2012 YOGA.
Andrea hat ihre Ausbildung zur Ashtanga-Yogalehrerin in Indien bei Nagesh Hiregoudar absolviert und ist nach der International Yoga Alliance zertifiziert. Im September 2013 kamen Ausbildungen in Kinderyoga und Pre- und Postnatalem Yoga  dazu. Sie sieht Yoga als Energiearbeit und Weg zu sich selbst und unterrichtet eine von diversen Stilen inspirierte Form des Vinyasa Flow. Auf Workshops der verschiedensten Richtungen und Yogatraditionen bildet sie sich laufend weiter. Unter anderem bei und mit Bryan Kest, David Swenson, Simon Park, Florian Palzinsky, Marc Holzmann, Dr. Ronald Steiner, Moritz Ullrich, Ray Rossburn, Mark Stephens und Gurmukh Kaur. 2016 begann sie die Ausbildung in NUAD Thai Yoga Körperarbeit nach Asokananda, sie lernte und lernt mit Itzhak Helman, Pau Castellsagué und Veni Labi vom Sunshine Network. Nicht zuletzt aber lernt sie von all jenen, die in ihren Kursen mit ihr praktizieren und vom Leben selbst.


Gerda Burian
 ist seit 1999 Physiotherapeutin und arbeitet seit 2008 in einer Gemeinschaftspraxis in Villach. Yoga unterrichtet sie seit 2005, gelehrt hat sie unter anderem in Wien, Libanon und Villach.
Die Grundpraxis ihres Yoga Stiles beruht auf der Methode nach B.K.S. Iyengar, sie lässt aber auch Aspekte des Vinyasa Yogas, sogenanntes Flow Yoga, des Ashtanga Yogas und der Spiraldynamik mit einfließen. Mit zu ihrer regelmäßigen Praxis gehören auch diverse Pranayama Übungen (Atemübungen). Weiters organisiert Gerda Burian regelmäßig Wochenendseminare und Yogareisen. Neue Kenntnisse bezieht sie von laufenden Besuchen von Workshops mit internationalen Lehrern wie Aadil Palkhivla, Firooza, Rajiv und Swati Chanchani, Nicky Knoff und Simon Park. 2011 hat Gerda Burian ein Yoga Übungsbuch herausgegeben: “Yoga aus physiotherapeutischer Sicht”.

Foto_Patrizia_web150Patrizia Strobl ist ausgebildete Volksschul-, Sonderschul- und Kinderyogalehrerin und durfte als Diplompädagogin mehrere Jahre auch schwerstbehinderte Kinder begleiten. Schon früh praktizierte sie Yoga für den inneren Ausgleich und konnte die positiven Wirkungsweisen verschiedenster Yogaelemente, die sie in ihren Unterricht einbettete, auch direkt an den Kindern beobachten. Als Mutter ist es ihr großer Wunsch, dass Yoga zum integrativen Bestandteil des täglichen Lebens von Kindern wird. Durch den spielpädagogischen Ansatz im Kinderyoga möchte Patrizia es schon den Jüngsten ermöglichen, Yoga ganzheitlich zu erleben und  sie dabei unterstützen Meister des eigenen Lebens zu werden.

Kun Deva / Daniela Janschitz unterrichtet seit 5 Jahren mit Freude Kundalini Yoga und inspiriert durch ihre herzliche Art Menschen in Kundalini Yoga eine Technik zu finden um ihren Lebensalltag mit mehr Gelassenheit und Leichtigkeit zu meistern, innerlich zu wachsen und ein glückliches Leben zu führen. Sie ist Anthropologin für indigene Kulturen und Ritualforschung und organisiert Kakaozeremonien und Jahreskreisfeste.


Sabine Mikula
fand ihren Weg zum Yoga nach einer Erkrankung weil sie spürte und merkte dass es ihr Besserung bringt. Nun ist Yoga ihr Leben, deshalb machte sie 2011 die Ausbildung zur Yoga Lehrerin um diese wunderbare Lebensweise auch anderen näherzubringen. Wer rastet der rostet, und so folgten Ausbildungen in Hormonyoga, Qi Gong, Kundalini Yoga und derzeit Kathona Yoga. Ihr Yoga-Stil ist geprägt von diesen Elementen, der Schwerpunkt liegt jedoch bei Hormonyoga da die Hormone unser Leben bestimmen. Sind sie, mit Hilfe von Yoga, im Lot, geht es uns bzw. unserem Körper und Geist gut .